Arbeitspapier "Krisendialog"

Die länderübergreifende Studie „„Beziehungskrise? Bürger und ihre Demokratie in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Polen und den USA“ identifiziert im internationalen Kontext Zielgruppen, die ein ambivalentes Verhältnis zur Demokratie haben, mithin sich kritisch zu aktuellen Zuständen äußern, aber für demokratische Ansprachen als erreichbar gelten. Sie wurde 2021 gemeinsam von More in Common und der Robert Bosch Stiftung veröffentlicht.

Um die Ergebnisse der Studie wie auch die entsprechenden Empfehlungen mit lokalen Partner*innen, aber auch mit Kolleg*innen im internationalen Vergleich zu erörtern, mögliche eigene Ableitungen für die jeweilige Praxis zu treffen und ein gemeinsames Bild zur Situation im europäischen Kontext zu entwickeln, entstand die Idee zu einer Veranstaltungsreihe zum Transfer unter dem Titel „Krisendialog? – Bürger*innen und ihre Einstellungen zur Demokratie“. Diese wurde zusammen mit dem Projekt „Uferlos - Fachstelle für Internationale Jugendarbeit (IJA) im Freistaat Sachsen“ und internationalen Partner*innen umgesetzt.

Das folgende Papier soll einen Abriss geben, über die Beteiligten am Transfer, über lokale und nationale Diskussionsschwerpunkte zu den Studienergebnissen sowie mögliche Ableitungen aus dem Transferprozess destillieren.

 

Zurück

Themenmaterial

Projekt PartQ Kiezcollagen

Im Rahmen von begleiteten Workshops vom 20. bis 22. März 2024 und mithilfe der beteiligungsorientierten Methode "Photovoice", konnten Jugendliche aus dem … Weiterlesen …

Arbeitshilfen und Methoden

Europa- und Grundsatzprogramme relevanter Parteien

Zusammenfassungen der Europa- und Grundsatzprogramme ausgewählter Parteien Weiterlesen …

Themenmaterial

#nichtneutral - Stickerbogen

Stickern - positionieren - Raum für Demokratie und Vielfalt nehmen! Weiterlesen …

Arbeitshilfen und Methoden

Grundsatzprogramme der Parteien in einfacher Sprache

Zusammenfassungen der Grundsatzprogramme der Parteien in einfacher Sprache Weiterlesen …

Veröffentlichungen Partner*innen

Positionspapier zum Wahljahr 24 der JoDDiD

Die John-Dewey-Forschungsstelle für die Didaktik der Demokratie der TU Dresden hat ein Positionspapier veröffentlicht, in dem sie sich mit dem Wahljahr 2024 und … Weiterlesen …

Veröffentlichungen Partner*innen

Handreichung & Vortrag: Neutral kriegt ihr nicht - Zum 'Neutralitätsgebot' in der politischen Bildung

Das Bündnis „Aufstehen gegen Rassismus“ (AgR) richtet sich gegen Rassismus, Menschenfeindlichkeit und Ausgrenzung. Dabei steht konkret die Partei Alternative … Weiterlesen …

Publikationen

Facetten der Demokratiebildung in der Offenen- und Aufsuchenden Jugendbildung

Beitrag im Sonderdruck zum Sammelband: Demokratie getalten! Herausforderungen und Ansätze der Bildungs- und Sozialarbeit.   Weiterlesen …

Angebot

Seminar: Chancen einer politisch positionierten Jugendarbeit - 15. April 2024

Das SGB VIII beauftragt die Kinder- und Jugendhilfe explizit, sich zu den politischen Verhältnissen zu positionieren und hierzu mit den Adressat*innen zu … Weiterlesen …

Angebot

Vortrag: Dr.in Kathrin Schramm „Sozialpädagogisches Fallverstehen als professionelle Herausforderung" - 18. April 2024

In unserer Online-Reihe "Theorie.ON" ist diesmal Dr.in Kathrin Schramm mit dem Thema „Sozialpädagogisches Fallverstehen als professionelle Herausforderung" zu … Weiterlesen …

Angebot

Vortrag: Moritz Schwerthelm „Jugendarbeit als Beteiligungsprofession" - 28. März 2024

In unserer Online-Reihe "Theorie.ON" ist diesmal Moritz Schwerthelm mit dem Thema „Jugendarbeit als Beteiligungsprofession" zu Gast. 28. März 2024 | 10:00-12:30 … Weiterlesen …

Themenmaterial

MUT Pflastermäppchen

Pflastermäppchen mit Aufruf gegen Ausgrenzung Weiterlesen …